Business Poker Inhalte

Kurz: Ein Business-Erlebnis, neu gedacht.

 

Der Nutzen des Spielens ist seit Jahrhunderten anerkannt: Er reicht vom Entdecken durch Ausprobieren über Konfliktbewältigung, Einordnung in eine Gruppe und Verlierenlernen bis hin zum entspannt Reflektieren und Kreativsein. Dinge, die für Menschen jeden Alters nützlich und essentiell für den Geschäftsalltag sind.

 

Die Hirnforschung zeigt, dass spielerisch erarbeitete Inhalte langfristig in Erinnerung bleiben und wir dadurch kreativer und erfolgreicher sind.

 

Spielen - egal ob Poker, Schach oder im Sport - ist für Business-Leute ideal geeignet, um spielerisch Ziele zu erarbeiten und neue Impulse zu fördern.

 

Sie werden ab dem nächsten Arbeitstag Ihr neu erworbenes Wissen in Ihren Berufsalltag integrieren und auch Ihre Mitarbeiter dazu motivieren, mehr Enthusiasmus in ihr Schaffen zu stecken.

«Leute hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!»
Oliver Wendell Holmes

Spielstrategien im Business anwenden

 

Wer die Kunst versteht, sich ganz spielerisch an Problemstellungen heran zu wagen, kann mit einer guten Beobachtungsgabe und dem Gefühl für korrekte Aktionen praktisch jede kritische Situation entschärfen.

 

 

Business-Inhalte

 

  • Achtsamkeit: Achte ich bewusst auf mich und mein Team? Was muss ich tun, um (noch) erfolgreicher zu werden?
     
  • Werte-Workshop: Worum geht es im Leben, sowohl im Business als auch privat, wirklich?
     
  • Verhandlungstechnik: Wie gehe ich konkret bei schwierigen Verhandlungen vor?
     
  • Motivation: Wie motiviere ich mich selbst und mein Team für die Ziele meines Unternehmens?
     
  • Manipulation: Wie schütze ich mich am besten bei wichtigen Verhandlungen?
     
  • Verlieren lernen: Warum und wo genau tut es weh? Wie gehe ich zukünftig mit diesem Gefühl um? Wo genau wird mein Ego strapaziert?

 

Durch der Erlebnisse am Spieltisch werden alle Themen aktiv erlebt und diskutiert.

Sechs Tipps vom Spieltisch für die nächste Verhandlung

 

  • Gehen Sie nie in ein Meeting, ohne dass Sie wissen, wie sie endet. Welches ist Ihr (genaues) Ziel und wer von den Anwesenden kann Ihnen helfen, es zu erreichen?
     
  • Machen Sie den Realitäts-Check. Wie stark sind Sie wirklich? Welche Asse haben Sie im Ärmel und wann ergibt es Sinn, diese auszuspielen?
     
  • Identifizieren Sie den Entscheidungsträger oder die Entscheidungsträgerin. Wer ist Ihr Gegenüber und was für Bedürfnisse, Werte und Ziele hat die Person?
     
  • Tun Sie das Richtige zur richtigen Zeit. Momentum, das Gefühl für den korrekten Zeitpunkt, ist essentiell. Das können Sie spielerisch trainieren und sehr genau abschätzen, wann die Zeit reif ist.
     
  • Seien Sie bereit für das Finale. Ein guter Berater ist noch lange kein guter Verkäufer. Und am Ende der Verhandlung wird anders und besser gespielt, als in den Vorrunden.
     
  • Vertrauen Sie Ihrer Intuition. Während sich Hirn und Herz noch streiten, welches die beste Strategie sein könnte, weiss Ihr Bauch schon lange Bescheid. Immer.

«Durch spielerisches Experimentieren kamen vermutlich ebenso viele Durchblicke zustande wie durch planmässiges Abarbeiten vorgegebener Programme.»
Werner Winkler